• Unverbindlicher Sofortpreis
  • Führende Markenhersteller
  • Alles aus einer Hand
‹ Zurück zur Übersicht

Modernes Bad

Wie lange dauert eine Badezimmermodernisierung?

veröffentlicht am 11. Juli 2017

Wie lange dauert eine Badezimmermodernisierung?

Ein modernes, komfortables Bad zum Wohlfühlen – davon träumt wohl jeder Hausbesitzer. Oft reicht es nicht, die Armaturen auszutauschen oder neue Fliesen zu verlegen. Ein 15 oder gar 20 Jahre altes Bad muss von Grund auf erneuert werden. Doch was kommt damit auf Sie zu, und wie lange dauert eine Badsanierung?

Ein komplett neues Bad – das heißt: Waschbecken, Armaturen, Badewanne, Dusche, WC und Fliesen müssen herausgerissen und ausgetauscht werden. Wer vor dieser Entscheidung steht, überlegt oft auch, ob er gleich eine Fußbodenheizung mit einplant. Eventuell ist zudem eine neue Wand sinnvoll, um etwa das WC aus dem Blickfeld verschwinden zu lassen. Damit die Badezimmermodernisierung möglichst schnell und reibungslos läuft, sollten Sie das Projekt Ihrem °celseo Fachbetrieb überlassen. So bekommen Sie alle Leistungen aus einer Hand. Selbst wenn Ihr °celsist nicht alle Arbeiten abdeckt, greift er dafür auf Partnerbetriebe zurück, mit denen er schon länger erfolgreich zusammenarbeitet. Und: Wenn am Ende die Qualität stimmt, haben Sie an Ihrem neuen Bad viele Jahre Freude.

Badplanung

Am Anfang steht die Planung. Überlegen Sie sich genau, was Sie sich für Ihr neues Bad wünschen bzw. wie hoch Ihr Budget ist. Was ist wichtiger: der zweite Waschtisch, ein Dusch-WC, eine XL-Wellness-Dusche oder lieber eine extragroße, frei stehende Badewanne mit Massagefunktion? Manche Menschen wünschen sich vor allem mehr Stauraum oder benötigen Platz für eine Waschmaschine plus Trockner. Andere blicken pragmatisch in die Zukunft: ein barrierefreies Bad, etwa dank einer bodengleichen Dusche, bedeutet ein Plus an Komfort und steigert den Wert des Hauses.

Tipp: °celseo Markenpartner wie Villeroy & Boch bieten auf Ihrer Homepage hilfreiche Onlinetools zur Badsanierung und -planung an.

Zeitfresser einkalkulieren

Je älter das Bad, desto wahrscheinlicher ist es, dass neue Leitungen verlegt und Anschlüsse gesetzt werden müssen: relativ zeitaufwendige Schritte. Die Größe des Badezimmers beeinflusst die Dauer der Badsanierung ebenfalls, etwa wenn der Boden neu aufgebaut oder der Raum per Durchbruch vergrößert wird. Das Fliesenverlegen dauert bei größeren Bädern auch etwas länger. Kleine Bäder sind nicht unbedingt weniger arbeitsintensiv oder schneller umzubauen. Vor allem dann, wenn nur ein °celsist darin Platz findet und nicht mehrere parallel arbeiten können. 

Die Vorbereitungen auf die Badmodernisierung dauern ein bis zwei Monate. Erst wenn alle Aspekte geklärt sind, kann der °celseo Fachbetrieb sagen, wie lange die eigentliche Badsanierung dauert!

Tipp: Wenn Sie ein zweites Bad oder ein Gäste-WC haben, halten sich die Unannehmlichkeiten während der Bauarbeiten in Grenzen. Wenn nicht: Fahren Sie in den Urlaub oder bitten die Nachbarn um ihren Wohnungsschlüssel.

Es geht los: die Badsanierung

In der Regel kommen jetzt zwei bis drei Wochen Baustelle auf Sie zu. Der Umbau startet mit dem Schutz Ihrer vier Wände. Die Laufwege zum Bad werden abgeklebt und mit einem Vlies ausgelegt. Erst dann geht es an den „Abriss“. Ist der Raum entkernt, folgen Roh- und später Feininstallation. Nach dem Einbau von WC und Waschbecken, geht es an die Fliesen, den Bodenbelag sowie das Mobiliar. Zwischendurch heißt es immer wieder: Durchhalten, bitte! Das neue Bad wird Sie für alle Umstände und den Staub entschädigen.

Tipp: Ein Auge auf die Handwerker zu haben, ist sinnvoll. Doch wenn Sie ihnen ständig auf den Fersen sind, behindern Sie ihre Arbeit. Halten Sie einzelne Arbeitsschritte mit einer Kamera fest.

Foto: SANIPA Badmöbel Treuchtlingen GmbH