• Unverbindlicher Sofortpreis
  • Führende Markenhersteller
  • Alles aus einer Hand
‹ Zurück zur Übersicht

Foto: © Copyright burgbad - Pflanzen im Bad
Bad & Design
Bad & Design

Pflanzen im Bad

veröffentlicht am 14. Dezember 2018

Grün beruhigt das Auge, sorgt für Entspannung und Wohlbefinden. Was liegt also näher, als sich die Natur ins Bad zu holen und es mit Pflanzen zu verschönern. Dabei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt: Pflanzen als frische, lebendige Accessoires sind ein echter Eyecatcher fürs Bad.

Damit sie ihre volle Wirkung entfalten und schön und gesund bleiben, sollten Sie den Standort richtig wählen und einige Gestaltungs- grundsätze beachten. An Zimmerpflanzen wie Ficus, Yucca-Palme, Drachenbaum und Co. hat man beispielsweise das ganze Jahr über Freude. Die Auswahl der Pflanzen ist aber natürlich eine Frage des Geschmacks und natürlich auch der Jahreszeit. 


Farn und Orchideen fürs Bad


Direkte Sonne vertragen Kakteen und Sukkulenten. Sie wachsen jedoch zum Licht. Unser Tipp: Wer keine krummen Pflanzen mag, sollte sie alle paar Tage drehen. Auch die Zimmerpalme kann auf der Südseite platziert werden. Aber Vorsicht: Braune Flecken sind ein Hinweis auf Sonnenbrand. Dann war es zuviel des Guten.

Für dunklere Ecken eignet sich eher ein Farn. Doch auch er wächst Richtung Sonne und sollte deshalb von Zeit zu Zeit gedreht werden. Die hellgrüne Pflanze verträgt auch hohe Luftfeuchtigkeit. Damit ist sie fürs Badezimmer perfekt geeignet. Toll sind auch Orchideen fürs Bad. Diese kann man dort sogar mit Saugnäpfen an die Wand hängen. Der frei schwebenden Wurzel genügt dann die 

Feuchtigkeit im Raum.

Farben wiederholen

Wie aber arrangiert man seine Pflanzen so, dass sie das Ambiente des Bads stilvoll ergänzen? Sehr wirkungsvoll ist es, wenn sich das Grün der Blätter in der Farbgebung des Badezimmers wiederfindet. Dies können bereits grüne Handtücher oder eine grüne Badematte sein. Oder aber das Grün wiederholt sich im Design der Badfliesen.

Entscheiden Sie sich für Pflanzen mit bunten Blättern oder Zweigen, kann auch diese Farbe von Elementen der Badeinrichtung aufgegriffen werden. Schön sieht es aus, wenn die Pflanzen mit floralen Mustern von Fliesen oder Badtextilien kombiniert werden. Auf diese Weise baut man eine Brücke zwischen der Pflanze und dem Raum.

Eine große Rolle spielt auch das Pflanzgefäß. Hier ist es wichtig, dass Sie möglichst einen Übertopf ohne Loch oder mit breitem Unterteller wählen, um den Boden oder das Badmöbel darunter nicht durch Gießwasser zu beschädigen. Die Auswahl an Gefäßen ist riesig: farblich intensiv oder dezent, groß oder klein, in der Form ausgefallen oder klassisch, die Oberfläche glatt oder strukturiert, aus Kunststoff, Keramik, Metall oder Glas. Ihrer Phantasie sind so gut wie keine Grenzen gesetzt.

Dabei sollte das Gefäß nicht nur zur Pflanze passen, sondern auch mit dem Raum korrespondieren, also in Form, Farbe oder Material den Charakter der Einrichtung des Badezimmers aufgreifen. Oder Sie setzen Akzente. Ist das Bad etwa im modernen Design schlicht und farblich gedeckt gehalten, stellt ein knallbunter Übertopf mit einer außergewöhnlichen Pflanze darin sicher einen ausdrucksvollen Kontrast dar. Lassen Sie sich inspirieren. Und machen Sie Ihr Bad mit ausgesuchten Pflanzen noch ein bisschen schöner. 

Foto: © Copyright burgbad