• Unverbindlicher Sofortpreis
  • Führende Markenhersteller
  • Alles aus einer Hand
‹ Zurück zur Übersicht

Foto: © Keuco GmbH & Co. KG - Badgestaltung mal anders
Bad & Design
Bad & Design

Badgestaltung einmal anders

veröffentlicht am 28. Dezember 2018

Fliesen sind praktisch, das stimmt. In Holzoptik, fein strukturiert oder farbig gemustert lassen sie bei der Badgestaltung auch großen Spielraum zu. Doch manchmal darf es gerne eine Alternative sein. Wie wäre es mit einer schicken Tapete, schimmerndem Steinputz, Beton, Echtholz oder edlem Naturstein? Keine Angst vor Wasserflecken! Der Wand- oder Bodenbelag kann das ab, er sollte nur professionell angebracht werden. Ein Schutzanstrich sorgt obendrein für eine lange Lebensdauer.  

Marmor plus Beton
Marmor hat seinen Preis, gilt aber als besonders elegant und langlebig. Ein toller Kontrast zum Naturstein ist die rohe Betonwand, die in einer Holzbrettschalung gegossen wurde. Einen ähnlichen Look erreichen Sie mit Paneelen, Putz oder Tapeten in Betonoptik.

Weiße Ziegelwand
Eine Ziegelwand kann einfach so bleiben oder Sie verleihen ihr einen strahlend weißen Anstrich. Arbeiten Sie auf jeden Fall mit einer Grundierung und im Anschluss mit einer speziellen Bad- und Küchenfarbe. Die hält ordentlich was aus.

Zementputz plus Holzdielen
Das Raumklima wird es Ihnen danken: Mineralische Putze können, wie Echtholz, Feuchtigkeit aufnehmen, speichern und später wieder abgeben. Die Fugen zwischen den Holzdielen bitte sorgfältig abdichten.

Badgestaltung mit Fototapete
Dispersionskleber sowie ein transparenter Spezialanstrich machen die Tapete „badezimmerfest“. Noch besser für die Badgestaltung sind Glasfasertapeten, die Sie zudem zigmal überstreichen können.

Hölzerne Waschtischwand
So einen Waschtisch plus Holzwand sollte unbedingt der Profi bauen. Eine farbige Beize plus Schutzlack sorgen dafür, dass Sie viele Jahre Freude daran haben. Oder Sie greifen doch lieber auf Fliesen in Holzoptik zurück.

Foto: © Keuco GmbH & Co. KG