• Unverbindlicher Sofortpreis
  • Führende Markenhersteller
  • Alles aus einer Hand
‹ Zurück zur Übersicht

Foto: © STIEBEL ELTRON GmbH & Co. KG - Smarte Steuerung
Technologie & Zukunft
Technologie & Zukunft

Das smarte Bad – für mehr Komfort und Sicherheit

veröffentlicht am 05. April 2019

Intelligente Technik im smarten Bad macht den Alltag nicht nur komfortabler, sondern auch sicherer. So bietet das digitale Zeitalter beispielsweise mit Wohlfühlatmosphäre auf Knopfdruck zahlreiche Möglichkeiten für die individuelle Steuerung von Licht, Warmwasser und Musik. Aber auch in punkto Energiesparen und Sicherheit hält die Smarthome-Technologie eine Vielzahl an Lösungen bereit. Tauchen Sie ein in die schöne smarte Welt …

Das Bad ist ein idealer Einsatzort für digitale Technik. Denn hier halten wir uns mehrmals täglich auf. Für unsere tägliche Routine, aber auch zur Entspannung. Nichts ist nach einem anstrengenden Tag schöner, als ein relaxter Aufenthalt im wohltuend warmen Bad. Das Licht ist angenehm, die Wassertemperatur perfekt und die Bedienung der Sanitärobjekte spielend leicht. Herrlich, wenn unser Bad uns dank smarter Technik nahezu jeden Wunsch von den Augen abliest.

Im smarten Bad haben wir die Möglichkeit, für jede Situation Szenarien zu programmieren, die wir dann via Knopfdruck abrufen können. Dabei findet die Steuerung entweder an einem Wandpaneel, einem Handsender oder per Smartphone oder Tablet statt. Selbstverständlich kann jedes Programm nachträglich verändert werden. Wenn wir zum Beispiel die Temperatur an einem Morgen doch etwas höher haben mögen als sonst.

Möglichkeiten im smarten Bad

Auf dem Markt gibt es viele Produkte, die sich in das Smarthome-System fürs Bad integrieren lassen. Die Heizung kann automatisch zu bestimmten Zeiten auf angenehme Temperatur gebracht werden, verschiedene Lichtstärken und -farben können eingestellt und die Lieblingsmusik zum gewünschten Zeitpunkt gespielt werden. Auch Jalousien und Sanitärobjekte können automatisch gesteuert werden. Vorausgesetzt, sie sind vernetzt und können miteinander kommunizieren. Dazu werden kabelgebundene Smarthome-Technologien und funkgesteuerte Systeme angeboten.

Kluge Sanitärprodukte fürs smarte Bad

Aber auch ohne eine komplette Vernetzung gibt es kluge Sanitärprodukte, die sich komfortabel und smart steuern lassen. Die Badewanne kann beispielsweise bequem vom Wohnzimmer aus befüllt werden. Zudem verfügen moderne Badewannen über eine Bluetooth-Schnittstelle, über die wir beim Baden mit unserem Smartphone Musik hören können.

In der Dusche ermöglichen Bedienelemente die Steuerung von Wassertemperatur, Wasserstrahlart und Wasserstärke. Darüber hinaus können wir ganze Wasserszenarien kombiniert mit Licht- und Duftszenarien einstellen. Dabei können wir über die Speicherfunktion, die gewünschten Werte speichern und jederzeit abrufen.

Luxuriöse Dusch-WCs sind mit verschiedenen Reinigungsprogrammen ausgestattet und sogar beheizte WC-Sitze sind möglich. LED-Nachtlichter erhöhen die Sicherheit, in dem sie für uns den Weg zur Toilette bei Dunkelheit beleuchten. Und auch für Waschtische gibt es eine smarte Ausstattung, um beispielsweise mit einstellbaren Lichtgarben perfekte Schminkbedingungen zu schaffen.

Der smarte Durchlauferhitzer Stiebel Eltron DHE Connect

Ein smarter Durchlauferhitzer funktioniert im Prinzip wie ein herkömmlicher Durchlauferhitzer. Das Wasser strömt durch das Gerät und wird dabei – je nach Einstellung – erhitzt. Dazu bezieht das Gerät Strom. Abhängig von der Intensität lassen sich die Temperaturen regeln.

Der Stiebel Eltron DHE Connect ergänzt dieses Prinzip durch spezielle Sensoren, die den Temperaturverlauf erfassen. Zudem berechnet das System die Kosten, die für das Erhitzen des Wassers entstehen. Durch die genaue Einstellungsmöglichkeit, die beliebig angepasst werden kann, wird es damit für uns ganz nebenbei möglich, Energie zu sparen. Aber der Stiebel Eltron DHE Connect kann noch mehr: Er bietet ein integriertes Radio, WLAN und Bluetooth. Darüber hinaus ist sein Display abnehmbar und lässt sich somit auch in der Badewanne zum Einstellen der Temperatur nutzen.

Smarte Wassersicherheit von GROHE

Auch in punkto Sicherheit halten moderne Smarthome-Lösungen für das Bad einiges bereit. Dazu gehören die intelligenten Produktlösungen GROHE Sense und GROHE Sense Guard. So überwacht der GROHE Sense Wassersensor Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit, erkennt Frostgefahren und alarmiert, wenn Messwerte ungewöhnlich hoch oder niedrig sind.

GROHE Sense Guard geht noch einen Schritt weiter: Direkt an der Hauptwasserleitung installiert, kann es die Wasserzufuhr automatisch stoppen, wenn beispielsweise eine große Leckage entdeckt wurde. Sowohl GROHE Sense als auch GROHE Sense Guard bedienen sich intelligenter Technologien und können vom Nutzer über die GROHE ONDUS App überwacht und gesteuert werden.

Sie möchten mehr über das smarte Bad wissen oder haben bereits konkrete Ideen, die Sie umsetzen möchten? Unsere °celseo Badprofis unterstützen Sie gern – von der ersten Beratung über die Planung bis hin zur Umsetzung Ihres smarten Bads.

Lesen Sie zu diesem Thema auch unsere anderen Blogbeiträge:

Foto: © STIEBEL ELTRON GmbH & Co. KG